Was steckt dahinter?

Direkt nach der Geburt der Kälber sind die Kolostrumversorgung, ausreichend gute Milch und eine optimale Unterbringung wichtig für gutes Wachstum und Gesundheit. Die Kälber, die nicht auf dem Hof bleiben, werden nach ca. 14 Tagen zu einem Sammelstall in der Nähe gebracht. Dort werden die Tiere gewogen und klassifiziert. Diese Bewertung ist Grundlage für einen transparenten Preis.

Anschließend werden die Tiere sortiert und zum Kälbermäster gebracht. Wir legen dabei großen Wert auf Schnelligkeit und möglichst kurze Transportwege. Auch auf dem Mastbetrieb erfolgt eine tiergenaue Dokumentation der Entwicklung.

Unsere Jungtierspezialisten unterstützen Sie bei der Optimierung der Aufzucht aller Kälber des Betriebs, speziell auch der Tiere, die zur Remontierung der Herde auf dem Betrieb bleiben.

Die Vorteile des Projekts Programmkalb

Auswertung der Daten
Die teilnehmenden Landwirte erhalten vierteljährlich die folgenden Daten ihre Kälber:
– Gesamtprotein (Merkmal für Kolostrumversorgung)
– Wachstumspotential
– Gewicht bei Aufstallung
– Ausfall
– Vitalität
Klicken Sie hier um ein Beispiel dafür zu sehen.

Transparenter Preis
Sie bekommen einen transparenten Preis für jedes gesunde Kalb. Dieser bemisst auf der Grundlage von Gewicht und Wachstumspotenzial. Ein (Bullen-)Kalb, das richtig optimal versorgt wird, ist bei Anlieferung schwerer und vitaler und erzielt daher in der Kälbermast bessere Ergebnisse.
Dadurch entsteht ein finanzieller Vorteil. Diesen Mehrwert zahlen wir an Sie aus. Zusätzlich zu diesem finanziellen Vorteil tragen gesündere Kälber zu mehr Arbeitszufriedenheit, weniger Ausfällen und einem geringeren Antibiotika-Einsatz in der gesamten Kette bei.

Beratung auf dem Betrieb
Betriebe die an unserem Projekt teilnehmen, werden regelmäßig von unseren Jungtierspezialisten beraten. Davon profitiert Ihre eigen Nachzucht, und legt den Grundstein für eine erfolgreiche Milchproduktion.

Das Projekt ist eine Kette, in der Milchbauern, Handel und Kälbermäster zusammenarbeiten, Wissen austauschen und gemeinsam erfolgreicher produzieren. Sie möchten mehr über das Projekt Programmkalb erfahren und mit uns gemeinsam wachsen?

Steffen Bensmann

Jungtierspezialist

Sven Freundt

Jungtierspezialist

Vanessa Weber

Jungtierspezialistin

Miriam Deppe

Jungtierspezialistin

Manfred Belgardt

Jungtierspezialist

Cornelius Quaak-Schnoor

Jungtierspezialist

Uwe Hoppenstedt

Jungtierspezialist

Dennis Gellert

Jungtierspezialist

Bernd Fischer

Verkaufsleiter und Produktmanager Denkamilk

Thomas Bock

Verkaufsleiter Futtermittel