Die Verwendung einer Elektrolytmischung in der Tierhaltung zur Unterstützung von Tieren mit Durchfall ist lange bekannt. Aber warum ist das so wichtig? Warum reicht Wasser allein nicht aus? Die Frage wie Wasser aufgenommen wird, ist hierbei entscheidend.

Abbildung 1. Das Prinzip der Osmose

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Osmoseverfahren
Im Dünndarm und Dickdarm wird Wasser aus dem Darmlumen in den Körper aufgenommen. Dies ist ein aktiver Prozess durch Salztransportproteine (die Natrium-Kalium-Pumpen). Wasser fließt immer von einem Ort mit einer geringen Konzentration an gelösten Molekülen (wie beispielsweise Glukose) zu einem Ort mit einer höheren Konzentration an gelösten Molekülen, um ein Gleichgewicht zu erreichen. Dieser Prozess wird als Osmose bezeichnet, siehe Abbildung 1. Die Natrium-Kalium-Pumpe spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufnahme von Glukose durch die Darmzelle, so dass Wasser aus dem Darmlumen aufgenommen werden kann. Der Gesamtprozess des Hin- und Hertransportierens von Salzen (Na+ und K+) und der Aufnahme von Glukose kostet den Organismus Energie und kann nur bei ausreichender Menge an Na+ und K+ erfolgen.

Darmprobleme: unzureichende Wasseraufnahme
Bei Durchfall nimmt der Körper durch z.B. zerstörte Darmzellen nicht genügend Wasser auf und damit ist auch das Prinzip des Salztransports gestört. Hierdurch wird weniger Salz aufgenommen und der Körper verliert schlussendlich sogar noch Salz.

Anders gesagt: Ein Tier mit Durchfall hat einen Salzmangel – bietet man ausschließlich Wasser an, kann dieses nicht aufgenommen werden.

Elekytrolytmischung: Wiederherstellung der Prozesse und damit des Körpers
Grundsätzlich sind Elektrolytmischungen immer eine Quelle für Na+, K+ und Glukose. Somit sorgen diese bei Bedarf für einen ausgeglichenen Elektrolythaushalt. Dadurch wird mehr Glukose in die Zellen transportiert und Wasser aufgenommen. Auf diese Weise helfen Elektrolytmischungen, die negativen Auswirkungen von Durchfall auf den Körper zu beheben.

Es ist wichtig, dass die Ursache des Durchfalls behoben wird, ansonsten ist es sprichwörtlich ein Kampf gegen Windmühlen.

Elektrolytmischung Denkacare Vitalfort
Denkacare Vitalfort besteht hauptsächlich aus Elektrolyten und leicht absorbierbaren Kohlenhydraten. Diese helfen, Flüssigkeit aus dem Darm aufzunehmen und fördern ein gutes Flüssigkeits- und Säure-Basen-Gleichgewicht. Darüber hinaus stimuliert Vitalfort die Aufnahme von Kraft- und Raufutter bei Kälbern.

Wussten Sie, dass Vitalfort auch sehr gut als Kuhtrunk geeignet ist? Durch dir Gabe von Vitalfort unmittelbar nach dem Kalben, wird die Wasseraufnahme verbessert und die Kuh ist nach dem Geburtsvorgang schneller wieder vital.

Klicken Sie hier für weitere Informationen über Denkacare Vitalfort!

Haben Sie Fragen zur Bereitstellung von Elektrolyten oder zur Kälberaufzucht? Bitte kontaktieren Sie unsere Jungtierspezialisten über das untenstehende Kontaktformular.